Teuflischer Lehrer

Liebes Tagebuch,

es wird Zeit, dich mal wieder auf dem Laufenden zu halten.

Ich habe dir ja schonmal vom Herrn Greene erzählt, der bei uns die zweite BDSM-Klasse unterrichtet. Dass der ganz anders ist als unsere geschätzte Lady Aranea, ist also nichts neues. Er ist böse, wahrlich böse, sag ich dir!

Ich will nen guten Abschluss machen. Wenn ich sonst schon nichts vorzuweisen habe in meinem Leben, dann doch wenigstens ein gutes Abschlusszeugnis. Aber dieser Greene macht mir das Leben schwer.
Schon zu Beginn seines Kurses bekam ich immer wieder Ärger, musste am Kreuz hängen, bekam einige Strafen, Drogen untergeschoben und was nicht alles noch. Dabei gab ich mir einfach nur Mühe, eine gute Schülerin zu sein. Aber egal, was ich anstelle, der gibt mir keine guten Noten, sondern macht nur Ärger!

Lillith dagegen hat den voll um ihren Finger gewickelt und wurde in Nullkommanix zur Klassenbesten – durch Schleimen und Flirten, pah! Was hab ich sie gehasst, als sie mich und die anderen aus der Klasse immer wieder bei den Lehrern verpfiff. Wir bekamen den Arsch voll und sie ne Eins. Dass es solche Miststücke da draußen gibt…

Aber was die kann, kann ich auch… dachte ich mir kürzlich und versuchte es mal. Sogar so ne depperten Highheels hab ich mir angezogen und bin dem Greene vor die Füße geplumpst. Der Anfang sah auch ganz gut aus, ich wurde gelobt und alles. Boah, war ich stolz auf meine Idee… Aber fünf Minuten später saßen wir im Klassenzimmer und ich bekam schon wieder Mecker, weil ich dem Greene keinen Reisebericht geschrieben hatte, wie er es schon zig mal gefordert hatte. Menno, der war doch dabei, warum braucht der da nen Aufsatz drüber? Wahrscheinlich das Alter oder so… Naja, jedenfalls weigere ich mich, den Aufsatz zu schreiben, jawoll. Wenn der meine Mühe nicht zu würdigen weiß, hat er auch keinen Aufsatz verdient, jawoll!

Von welcher Reise ich spreche?
Oh Mann, das glaubste eh nicht.

Es fing alles ganz normal an. Ein normaler Schultag am gewohnt dreckigen College mit den selben Nasen wie jeden Dienstag. Also fast die gleichen Nasen. Ne neue Schülerin saß mit drinnen, die Juna. Und Aikono fehlte mal wieder, was aber nichts neues war.
Der Greene fing dann an, über was komplett andere zu reden als über BDSM. Wir guckten uns erstmal alle n bissl schief an, als der da ein Pentagramm an die Tafel heftete und über Dämonen und deren Kräfte sabbeln wollte.

Voll mein „Lieblingsthema“, nachdem ich doch ständig so von meinen Genen genervt werde! Aber interessant war’s erstmal, aber so richtig wohl fühlte ich mich nicht.

Jedenfalls wollte er dann plötzlich so’n Ritual zelebrieren, mitten im Klassenzimmer. Als Opfer hat er sich unsern Wolfi ausgesucht, dem Lillith und ich erstmal die Klamotten klauen sollten. Weia, schon das war eine Herausforderung, weil manche Wolfi nicht nackt sehen wollten und er selbst wohl auch nicht und überhaupt. Naja, über kurz oder lang war der dann eben doch nackelig und musste auf so nen Altar, den der arme Hausmeister vorsorglich ins Klassenzimmer schieben musste. Echt, was der immer alles schleppen muss, dem brechen bestimmt bald alle Bandscheiben auseinander…

Der Greene erzählte dann irgendwas vom Freisetzen von Energien oder so. Ich muss gestehen, ich kann mich nicht so genau erinnern. Ich sollte dem Wolfi n bissl Angst machen und bekam so nen uralten Dolch in die Hand gedrückt. Der müffelte n bissl seltsam, aber juti, der Wolfi hat sicher irgendwann mal ne Tetanusspritze bekommen. Also hab ich versucht einen auf voll böse zu machen und hab ihm seinen Pelz etwas gelichtet da um sein Ding drumrum, weißt schon… So richtig Fan von der Intimrasur war er aber hinterher nicht so wirklich, dabei hab ich mir so Mühe gegeben und ich bin echt nur einmal abgerutscht, an einer harmlosen Stelle, ich schwör!

Der Greene fing dann noch an die Lillith auszuziehen und wir dachten schon, gleich gibt’s ne Showeinlage auf dem Altar (wie gut, dass alles frisch rasiert war)… aber nö, nix da. Der Greene befummelte die Lillith und fing an irgendwelche Formeln daherzusagen. Um so länger das dauerte, um so komischer wurde es mir. Ich hatte voll zu tun, mein Innerstes ruhig zu halten, aber der Greene schien es voll drauf anzulegen, dass es ausbricht. Der Mistkerl! Ich könnte meinen Freunden doch nie wieder unter die Augen treten, wenn die wüssten, wie ich in meinen dunkeln Momenten aussehe.

So ganz hatte ich die Situation leider nicht im Griff. Lillith, die ja vom Greene bearbeitet wurde, stand irgendwann total entfesselt neben mir. Und dann machte es wusch und mein Kopfkino sprang an. Nee, kein Porno! Ne ganz krasse Vision war das. Aikono war da in so ner siffigen Zelle eingesperrt. Und da outete sich der Lehrer plötzlich. Das ganze Spektakel hatte der veranstaltet, damit wir Aiko finden, die nicht einfach wir üblich nicht da war, sondern regelrecht verschwunden war!
Achja, Miyu sprang da auch noch so n bissl rum und machte einen auf Exorzist und piekte mich irgendwann mit nem Kreuz, das freche Ding… Das hatte mich dann voll raus gebracht und ich verlor die Verbindung zu den Energien. Und das war auch gut so, denke ich.

Aiko schien irgendwo in Südamerika zu sein und der Greene wollte ne Reise organisieren, damit wir sie suchen und zurückholen können. Damit war die „Unterrichtsstunde“ vorbei und wir konnten erstmal ausruhen..

Aber es dauerte nicht lange und wir düsten nach Brasilien, um die Spur zu verfolgen. Yay, wieder ne Klassenfahrt ohne Entspannung. Der Greene hatte da wohl ne Kontaktperson und die haben wir gesucht. Sind da wie die doofen herumgeirrt, aber irgendwann haben wir ne Bar gefunden, wo die Rothaarige drinnen war. Natürlich musste es ne dominante Tante sein, wen sollte der Greene sonst kennen. Die Truppe war gewohnt planlos und so kamen wir mit dem Ausfragen nicht wirklich voran und plötzlich wurde verhandelt: Wolfi gegen Infos… am Ende der Verhandlungen kam heraus, dass die Rothaarige die ganze Zeit von Lillith gesprochen hatte oder so. Naja, also blieb Lilli da mal eben dort und arbeitete die Infos ab.

Die Infos waren mächtig dünne. Ein seltsamer Slogan von einer unbekannten Truppe von finsteren Männern, deren Club so geheim war, dass nichtmal ne Adresse auf der Visitenkarte stand.

Nunja, der Greene hörte sich um und so kamen wir dann zu ner Insel, auf der wir das Zimmer fanden, was ich in meiner Vision gesehen hatte. Aber da war keine Aiko drin, es war gänzlich verlassen. Wir hatten dann so n bissl Grünzeug auf der ollen Matratze gefunden, welches die Lilli ganz schnell als Gras identifizierte. Und so machten wir uns auf die Suche nach den Drogen…

Wenn meine Mama wüsste, welch gefährliche Wege ich gehen muss, um meinen Abschluss zu machen, ich hoffe, sie würde sich Sorgen machen…

Am anderen Ende der Insel war dann ne Plantage mit ner schäbigen Hütte und die Mädels und der Greene sind da ganz waghalsig reingestürmt. Boah, wie kann man nur so unvorsichtig ins Heim von Drogenfuzzis reinplatzen.
Naja, allein draußen bleiben wollte ich aber auch nicht, also ging ich hinterher. Und du glaubst es nicht, was ich sehen musste. Da lag n nacktes Mädel ans Bett gefesselt und die ganze Truppe stand drumrum und machte Späßchen oder sabberten gierig rum. So ne Wilden! Echt ey… Hab die Arme dann losgebunden und Alina hat sie n bissl getröstet. Als sie sich n bissl gefangen hatte, erzählte sie, dass sie Aikos Schwester wäre und sie gesucht hatte… Naja, sie hätte mal lieber nicht allein losziehen sollen, aber ich würd wohl genau so blöd sein, wenn Miyu verschleppt werden würde…

Sie hatte dann noch einen weiteren Hinweis.. irgendeinen Text, den ich schon vergessen habe, bei dem ich an Sodom und Gomorra denken musste. Die anderen waren schlauer und so stand schnell fest, wo wir als nächstes hin mussten.

Wir landeten dann in ner Stadt… Mitläufer sein ist echt von Nachteil, oder vielleicht lag’s am Schlafmangel und der Aufregung, aber ich kann gar nimmer sagen, in welche Stadt wir sind. Jedenfalls fanden wir da ein weiteres Versteck der bösen Kerle, bei denen es sich um so ne miesen Motorrad-Rocker handelte. Das Versteck war aber leider auch leer. Wieder nichts gefunden. Aber als wir raus kamen, brauste schon ein lauter Polizeiwagen heran. Weia, den Einbruch konnten wir schwer leugnen. Aber Einbruch wollte uns der Bulle gar nicht vorwerfen. Der hatte ein Fahndungsfoto dabei und war fest davon überzeugt, dass es sich dabei um Miyu handelte. OMG! Echt jetzt, Miyu wurde voll abgeführt und all meine Versuche, dass zu verhindern zeigten keine Wirkung. Ich musste dann dem Polizeiauto hinterhergucken…

Wir sind dann alle zum Revier und wollten Miyu wieder haben. Zum Glück ließ der Bulle sie auch gehen, nachdem er sie einmal ausgefragt, gefilzt und fotografiert hatte. Bis heute haben wir nichts mehr von den Bullen gehört. Die schienen kapiert zu haben, dass der Kommissar da voll auf dem falschen Dampfer war.

Wir bekamen dann noch Hilfe, wo wir die Rocker finden könnten und sind dann mit Taxi, Bus und viel Stress aufgebrochen… Und dann eingebrochen… Zählt Einbruch bei Schurken eigentlich als Straftat? Naja, was keiner weiß, macht keinen heiß oder so…
Im Garten hinterm Haus haben wir dann nach einigem Gesuche und etwas mühsamer Arbeit Aiko aus nem Loch im Boden befreit… Sah aus wie ne Mischung aus Bunker und Brunnen. Sie war total verpackt in so nen Isolieranzug aus Latex. Typisch Aiko, in jeder Lebenslage muss sie glänzen. Als wir sie dann ausgepackt hatten, war sie sichtlich erleichtert und wir haben alle schnell die Biege gemacht.

Wie Aiko nun in die Fänge der bösen Kerle gelangt war, hat sich mir zwar nie erschlossen, aber es ist schön, zu wissen, dass sie wieder heil zuhause ist. Ich hoffe, sie hält sich nun von solchen Orten und Leuten fern.

Aber irgendwie wollte ich doch über den Greene jammern…

Sagte ich schon, dass der böse ist?

Also echt, ein Lehrer, der seine Schüler missbraucht, um dämonische Beschwörungsrituale abzuhalten, ist einfach unverschämt. Ich kämpfe seit Jahren gegen diese Seite in mir und der spielt damit, als wäre es nichts Schlimmes!
Aber das liegt wohl daran, dass der selbst n Dämon ist…

Letztens hatte er mir sogar eine Botschaft überreicht „von meinen Verwandten“… Boah rutschte mir mein Herz in die Hose! Breath hatte mich ja erst vor einigen Wochen gewarnt, dass sie mich beobachten und ich dachte, nun krieg ich voll den Ärger.
Aber die Botschaft war harmlos. Ich solle fleißig meine Fähigkeiten trainieren. Kein Wort über meine Suche nach einem Ausweg… Oder drücken die sich nur n bissl subtiler aus bei ihren Drohungen?

Überhaupt, wer sind denn diese Verwandten eigentlich? Die paar, die ich kenne, leben doch selbst unauffällig und angeblich kennt keiner irgendwelche von den Vollblutdämonen. Zumindest hab ich noch niemandem eine Info über meinen Vater entlocken können. Sie guckten allenfalls betreten oder nervös aus der Wäsche. Und meine Tante zeigte mir gleich super eifrig, wie ich mein Dämonen-Ich verbergen kann.

Irgendwie ist das alles höchst mysteriös. Aber wen interessiert’s… Ich habe da eine Spur, eine dünne Spur zu einem Professor, der mir angeblich helfen kann. Wenn es stimmt, dann ist der ganze Spuk bald vorbei! Nie mehr Angst vorm Vollmond, nie mehr diese hässlichen Füße, diese schwarze Haut, diese idiotischen Flügel… Einfach ein ganz normales Mädel sein, was auch mal ausrasten kann, ohne Angst haben zu müssen, die Freunde überleben den Tag nicht… Das ist es, was ich will. Und ich werde es bekommen!

Achja, apropos Ziele und so.. Die Lillith hatte letztens Sex mit dem Greene, als wir nen Schulausflug zum Strand gemacht hatten. Das war wohl ihr großes Ziel gewesen, seit sie bei uns angefangen hatte. Seit dem ist sie wie ausgewechselt. Sie hat mir sogar ein Beweisfoto zugesteckt, dass der Greene mit ihr rumgemacht hat, und mir die offizielle Erlaubnis erteilt, es für erpresserische Zwecke einzusetzen. Nunja, muss ich mir ne neue Lieblingsfeindin suchen, wo Lillith nun endlich zu uns gehört. Wie tragisch! hihi

Nun muss ich aber erstmal los.
Ich halte dich auf dem Laufenden, wenn der Vollmond vorbei ist…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s