Mörderische Klassenfahrt – Teil 3 – Verhöre

Liebes Tagebuch,

die letzten Tage waren ganz schön geschäftig. Es gab ja so viele Verdächtige, so viele Fragen… Da haben wir einfach beschlossen, mal nachzuhaken.

Letzten Mittwoch schickte Miyu dann eine Vorladung an Miss Aurelia, die ja bei der Polizei zugegeben hatte, in der Krypta hinterm Haus mit ihrem Sklaven auf die Lady zu warten.
Wir wollten mal sehen, was sie so weiß, und was sie zu verbergen hatte.

Moerderjagd - Verhoere 1

Miyu machte mal wieder einen auf Bad Cop und hat Miss Aurelia ganz schön in die Mangel genommen. Sie hatte aber auch sichtlich Spaß an der Rolle und gierte hier und da in den tiefen Blusenausschnitt. Ich sollte echt mal über etwas Erziehung für dieses Luder nachdenken…
Alina lies sich irgendwie von Miyu inspirieren und zeigte überraschende Strenge, dem Verhör-Opfer gegenüber.
Naja, dann blieb mir ja nichts anderes übrig, als den Good Cop zu spielen. Das kann ich ja voll gut, vor allem, wenn da eine Busenfreundin der Lady vor mir sitzt. Wenn die beim nächsten Treffen sich über die wilden Studenten austauschen, will ich ja nicht in ein schlechtes Licht gerückt werden.

Na, jedenfalls haben wir da vielleicht eine Stunde oder so verhört, mal streng, mal chaotisch, mal mit Folter (Miyu hat der Miss Aurelia echt dicken kalten Kaffee eingeflößt, bäääh), mal verständnisvoll, mal mit gutem Zureden.. aber so richtig erfahren haben wir nichts.
Die Aurelia wollte partout nicht den Namen ihres Sklaven preisgeben, weil der wohl Familie hat und ein ganz hohes Tier sei und so. Selbst gesehen hat sie wohl aber gar nichts an dem Abend. Dafür haben wir erfahren, dass ihr Exmann vor ner Weile auf mysteriöse Weise bei einem Segelausflug ums Leben kam.. mit Blut und so und sie war’s angeblich nicht.. Naja, wie dem auch sei, das tut wohl alles nichts zur Sache bei dem Fall 19,5.

Moerderjagd - Verhoere 2

Miyu hat dann auch voll fett ein Protokoll mit doppelter Durchschrift gekritzelt an dem Tag, hier ist meine Kopie:

Verhör der Aurela, 5. April 2017 im Polizeirevier
=======================================

Name: Aurelia Baroque
Beruf: angeblich Lehrerin
Verwitwet

Verhörspezialistin: Miyu
Beisitzer: Alina und Lily

Anwesende Zeugen: Nonne Ivy und ihre Freundin Samira

Ergebnis:

Im Verhoer ergab sich, dass der Gatte der Aurelia unter seltsamen Umständen 2015 auf einem Segelbootausflug ums Leben kam. Während die Aurelia schlief, passierte angeblich ein Unglück, was aber später nie wirklich aufgeklärt werden konnte. Als sie erwachte, lag ihr Mann angeblich schon in seinem eigenen Blut.

Es besteht natürlich der Verdacht, dass sich die Aurelia dort ihres Mannes entledigt hat, aber bewiesen werden konnte ihr das wohl nie. Ob der Fall mit dem aktuellen Fall in Verbindung steht, konnte nicht ermittelt werden, aber auf jeden Fall ist die Aurelia eine äusserst verdächtige Person.

Im weiteren Verlauf konzentrierte sich das Verhör auf den aktuellen Fall, die Ergebniss des Verhörs stellen sich aber trotz Verwendung eines eingesetzten ‚Wahrheitsserums‘ (5 Tage alter kalter Kaffee von Dimpelmoser) als äussert unbefriedigend dar. Die verhörte Person gab sich einerseits äusserst widerspenstig, besonders als es um die Nennung des Namens des Sklaven ging, mit dem sie sich in der fraglichen Nacht in der Krypta herumtrieb – beteuerte aber immer wieder ihre Unschuld.

Angeblich kennt sie den Namen nicht, und der Sklave würde immer nur „Sklave“ genannt.

Des weiteren bestreitet die Verdächtige, Shapeshifterin zu sein und will angeblich auch weder Katze noch Katzenpulli besitzen.

So das wars erstmal.
kritzelgezeichnet
Miyu (spontan zur Verhörspezialistin ernannt)

Soviel zur Miss Aurelia…

Aber es gab ja noch mehr Verdächtige, immerhin hatten wir im Zug das Halsband von Lamenius und die Kette von Miguel gefunden. Da wollten wir nachhaken, also haben wir Mädels uns verschworen und eine Pyjama-Party organisiert, als wir hörten, dass die Aufpasser alle mal zur selben Zeit das Anwesen verlassen wollten.

Während wir so fleißig am planen waren, fanden wir dann noch heraus, wo dieses komische Hotel war, von dem wir eine Rechnung im Abteil des Scheichs gefunden hatten. Das war gar kein Hotel, sondern ein Nachtclub. Miyu und ich sind dann dahin, während die anderen was anderes zu tun hatten. Zum Glück hatte der Club grad geschlossen, so konnten wir uns da in Ruhe umsehen. Frag lieber nicht, wie wir da hinein gekommen sind.

Jedenfalls fanden wir da gar nichts verdächtiges.. nur ein Foto! Ein Foto, auf dem unsere Alina zu sehen war und hintendrauf war war der Bestellwunsch des Scheichs, der perfekt zu der Rechnung passte, die wir im Zug fanden. Uns is dann erstmal der Kiefer runtergeklappt.
Dieser komische Scheich wollte also unsere Alina kaufen, hat sie wohl aber nicht einsacken können und darum den 19,5 bezahlt, damit er dem Kerl die Alina liefert… Der 19,5 hat aber nicht getan, wofür man ihn bezahlte, drum wurde der in den Zug eingeladen zum Gespräch mit dem Scheich. Da gab’s dann wohl den Kuchen, den vergifteten, und der Micha flog vergiftet aus dem Zug…
Die Polente ließ bisher nirgends durchblicken, dass der Scheich auch vergiftet worden sei. Also es gibt scheinbar keine Leiche von ihm. Was bedeuten würde, dass die Nussallergie dem Scheich wohl das Leben gerettet hatte. Einen Happen gefuttert, dann isser angeschwollen und hat seine Pillchen geschluckt, noch bevor der genug Strychnin intus hatte. Schade eigentlich, wenn der so krasse Wege geht, um sich Alina zu schnappen… Vielleicht sollte man ihm nochmal nen Kuchen schicken?

Aber die Frage bleibt doch, wer diesen Kuchen gebacken hat. Und wer hat ihn geliefert? Und wie kam es, dass der 19,5 aus dem Zug fiel oder sprang…

Nun denn, diesen Fragen bzw. den Antworten wollten wir dann am Donnerstag bei der Pyjama-Party näher kommen… Durch den Fund des Fotos ergab sich dann kurzfristig die Planänderung, auch Alina zu verhören, also wiesen wir jedem Verdächtigen ein Mädel zu: Miyu sollte sich Alina vornehmen, Lillith sollte Mig ausquetschen und ich den Lame. Vorher mussten die natürlich n bissl abgefüllt werden, damit sie redseliger werden würden…
Aber wie so oft kam alles anders!

Die Pyjama-Party fing ganz witzig an und jeder schnappte sich sogleich was zu trinken und wir spielten Flaschendrehen zum Aufwärmen. Doch dann musste Lillith mal zur Toilette und kurz darauf auch der Lamenius und die kamen eeewig nicht wieder.
Najut, dann haben wir eben zu viert weitergemacht…
Die doofe Flasche wollte sich aber partout nicht auf Mig drehen und so waren wir Mädels alsbald halb nackt, menno, und der blieb angezogen!

Moerderjagd - Verhoere 3

Dann hatte es Miyu endlich geschafft, das Mig mal dran war und der wählte auch gleich „Wahrheit“ statt Pflicht und so kamen wir in den Genuss, das Verhör einzuleiten. Aber wie Miyu nun mal ist, bretterte sie direkt los und sprach den Zug voll ungeschickt an, weshalb der Mig fast an die Decke ging, als dem aufging, dass wir den verdächtigen, was mit dem Mord zu tun zu haben. Da kam dann auch der Lame zurück, aber ohne Lillith. Was eine Schande, nun hatten wir eine ungerade Zahl an Personen im Raum.

Den Mig haben wir dann halbwegs beruhigt bekommen und der drehte dann die Flasche und erwischt Miyu als sein Opfer. Das hat ihm nach dem Stress auch sichtlich gefallen, und so musste Miyu dann den Lame knutschen. Hui, das war ja mal ne Idee. Hab da voll gespannt zugeguckt, aber die Beiden haben sich angestellt wie kleine Kinder. Wobei der Lame sich schon voll mehr Mühe gegeben hat wie die Miyu. Naja, ist dann halt nicht viel mehr passiert leider…

Lame drehte dann die Flasche und so sollte Alina für Mig nen Lapdance machen. Das hat die Kleine aber mal wieder voll falsch verstanden und bejubelte die Tanzidee. Also tanzen tat sie, nur nicht auf dem Schoß! Da dachte ich mir so, hey, das is doch die Gelegenheit und bot mich für den Schoß an.. Aber boah ey, kaum stand ich auf, fiel ich auch schon wieder um. Ich glaub, ich hatte zuviel getrunken. So eine Schande aber auch. Da will ich die Jungs abfüllen und bin zuerst betüdelt… Naja, ich landete zum Glück weich und genau da, wo ich hinwollte, also saß ich dann auf Migs Schoß herum. Ich glaub, dem gefiel das auch nicht sooo schlecht.

Moerderjagd - Verhoere 4

Alina tanzte da also unten ohne rum und irgendwie haben die zwei Mädels voll den Überblick verloren. Also eigentlich sollte Alina ja für Mig tanzen, aber dann grabscht Miyu schon nach ihr und zuppelte sie zu sich und du glaubst es nicht! Die Miyu begrabbelte die Alina und nuckelte auch gleich an ihr herum, das Luder! Die zwei haben sich dann voll an die Seite zurückgezogen und eng miteinander getanzt und ich hoffte nur, dass Miyu ihre Pflichten nicht vergisst und die Alina ausquetscht.

Moerderjagd - Verhoere 5

Ich hab dann die zwei Jungs n bissl bequatscht. Die sind ja doch ganz süß, also wenn die was mit dem Mord zu tun haben sollten, warum sollten wir die eigentlich ausliefern?
Als ich denen erzählte, was wir im Zug gefunden hatten, wurden die irgendwie voll fassungslos und sahen echt voll überzeugend aus, dass die keine Ahnung haben, wie der Plunder dahin gekommen ist. Also kam dann der Verdacht auf, dass das Zeugs dort platziert worden sein muss.

An viel mehr von dem Abend kann ich mich dann gar nicht mehr erinnern. Migs Schoß war voll unbequem, das weiß ich noch. Ich musste da arg rumrutschen, bis ich ne gute Stellung fand. Dann wollte der Durst auch nicht so weggehen und und und irgendwann stöhnte Alina lauthals rum… Den nächsten Morgen fand ich dann auch raus warum, weil Miyus Shorts waren total.. also vollgekleckert, weißt? Dieses Luder kannste echt keine Minute aus den Augen lassen. Sie sollte Alina zwar ausquetschen aber doch verbal und nicht so auf diese Art!

Also unsere Verhöre sind echt mies gelaufen bisher!
Bei Aurelia kam nicht wirklich etwas heraus, Mig und Lame geben sich unwissend, Alina soll wohl genauso überrascht vom Foto aus dem Club und vom Scheich gewesen sein…
Es ist zum Mäusemelken, aber ich geb nicht auf!

Ich muss erstmal zum Futtern, bevor Miyu den ganzen Kuchen in der Küche allein wegmampft. Die hat gestern schon fast nen ganzen Apfelkuchen allein verspeißt!

Bis dann!

2 Gedanken zu “Mörderische Klassenfahrt – Teil 3 – Verhöre

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s